Stadtsportbund Bonn e.V. erhält 500.000 Euro Fördermittel

Landesprogramm „Moderne Sportstätte 2022“

Um die Sportvereine in NRW weiter nach vorne zu bringen, wurde jetzt von der Landesregierung die Förderentscheidungen des Programmaufrufs II des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ freigegeben. Der Stadtsportbund Bonn e.V. erhält für seine Vereine eine Förderung von 500.000 €.

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen €, für den Programmaufruf II stehen 27 Millionen € zur Verfügung. Erstmals sollen Sportstätten und Bewegungsräume mit bewegungsaktivierender Infrastruktur geschaffen werden. Im Fokus stehen Angebote im Freien sowohl im öffentlichen Raum als auch auf öffentlichen und privaten Sportstätten. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Dazu erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Guido Déus und Christos Katzidis„Wir freuen uns, dass auch mit der zweiten Förderrunde des Sportstättenförderprogramm noch modernere und bedarfsgerechtere Sportstätten entstehen können. Denn nur wenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen. Mit dem Start des Förderaufrufs II gehen die guten Nachrichten für sportbegeisterte Bonner weiter. Durch die Erweiterung werden nun auch Anlagen für den Outdoor-Bereich gefördert. So können die Vereine, des Stadtportbundes Bonn e.V. noch vielfältigere Sportangebote schaffen und mehr Bürger von ihren Sportarten begeistern.“

Der Stadtsportbund Bonn e.V. will in Höhe von 785.000 € umfangreiche Maßnahmen durchführen, bei denen das Land mit einer Förderung von 500.000 € unterstützt.

Mit dem Förderbescheid kann nun u.a. am Baumschulwäldchen eine Sportbox und  im Derletal sowohl Sportbox als auch eine Bewegungsbank installiert werden. An den Sportplätzen in Dransdorf, Graurheindorf, Schwarzrheindorf und auf der Rigalschen Wiese entstehen künftig Outdoor-Fitness-Anlagen. Zusätzlich erhält der Sportplatz Schwarzrheindorf einen Multicourt für Fußball und Basketball. Auf dem ehemaligen Sportplatz in Pützchen wird eine mobile Pumptrack-Anlage aufgestellt.