Einsatz im Hambacher Forst

„Ideologie steht nicht über Menschenleben“

 

Laut Medienberichten ist es am Montagabend zu einem Brand in einem Baumhaus von Besetzern im Hambacher Forst gekommen. Ein Mensch wurde demnach verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden, wobei der Rettungseinsatz durch Barrikaden auf den Waldwegen erheblich erschwert wurde. Dazu erklären unser innenpolitischer Sprecher Christos Katzidis und unser stellvertretender Fraktionsvorsitzender Gregor Golland:

„Der jüngste Vorfall im Hambacher Forst erfüllt uns mit Sorge. Deshalb haben wir gemeinsam mit der FDP-Fraktion eine dringliche Frage für den kommenden Innenausschuss gestellt: Wir möchten von der Landesregierung wissen, welche Erkenntnisse sie über den Brand und die aktuelle Situation hat.
 
Der Hambacher Forst birgt durch die zahlreichen illegal errichteten Bauten besondere Gefahren. Der jetzige Vorfall zeigt sehr deutlich, dass es geboten und absolut richtig ist, wenn die Polizei Barrikaden auf den Wegen regelmäßig entfernt. Mit diesen gefährden die Besetzer im Wald sich selbst und andere, denn auch für Spaziergänger kann sich in einem Notfall medizinische Hilfeleistung stark verzögern. Überhaupt kein Verständnis haben wir dafür, dass Polizistinnen und Polizisten immer wieder bei der Räumung von Sperren angegriffen werden – bei einer Arbeit, die sie zur Sicherheit aller leisten. Ideologie steht nicht über Menschenleben.
 
Die Hintergründe des Feuers sind bisher nicht geklärt. Sollte sich erweisen, dass die Brandursache mit der illegalen Bebauung in Zusammenhang steht, können wir nur hoffen, dass dies ein Weckruf für die bislang unbelehrbaren Besetzer ist. Ein solcher Brand könnte im Sommer verheerende Folgen für den Forst haben, den sie schützen wollen. Der Schutz des Hambacher Forstes ist gewährleistet – es gibt keinen Grund mehr für die illegale Besetzung und erst recht nicht für die Behinderung von Rettungskräften. Wir fordern die Besetzer auf, den Hambacher Forst endlich zu verlassen und zur Ruhe kommen zu lassen.“
 
Info: Der Innenausschuss tagt an diesem Donnerstag, 14. Januar.
 

Nach oben