TC Blau-Weiß Beuel erhält Landeszuschuss

Programm „Moderne Sportstätten 2022“ fördert weiteren Bonner Verein

 

Der Tennisclub Blau-Weiß Beuel e.V. kann sich über einen Zuschuss von rund 72.000 € aus der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ freuen. Mit rund 60% unterstützt die Landesregierung den Beueler Verein. Der Tennisclub will das Clubhaus modernisieren und die Tennisplätze und die Veranda des Clubs für 120.000 € instand setzen. Hierzu erklären die beiden Bonner Landtagsabgeordneten Christos Katzidis und Guido Déus:

„Bereits zum dritten Mal profitiert die Bundesstadt vom Sportstättenförderprogramm des Landes. In den letzten Monaten wurde fast eine halbe Millionen € an Bonner Vereine ausbezahlt. Für alle Sportlerinnen und Sportler ist das Förderprogramm ein großer Gewinn“, betont Christos Katzidis, Mitglied im Sportausschuss.

„Ich freue mich sehr, dass erneut ein Beueler Verein eine Förderung erhält“, berichtet der Landtagsabgeordnete Guido Déus. „Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sind die finanziellen Ausfälle und die erhöhten pandemiebedingten Aufwendungen für die Vereine gravierend. Da ist es wichtig, dass die Landesregierung den Vereinen bei ihren Projekten hilft. Nun hat ein weiterer Bonner Verein die Möglichkeit, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten.“

Mit dem Förderbescheid können die Verantwortlichen von Blau-Weiß Beuel mit den Arbeiten beginnen.

Dazu erklärt die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren. Denn nurwenn Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen.“

Hintergrund: Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.


Nach oben