NRW-Landesregierung startet Sonderprogramm für Krankenhäuser

Rund 18,5 Mio. Euro Förderung für Krankenhäuser in Bonn

Aus einem Sonderinvestitionsprogramm der Landesregierung entfallen 750 Millionen Euro auf die Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen.

Dazu erklären die Bonner CDU-Landtagsabgeordneten Christos Katzidis und Guido Déus MdL:
 

„Wer ins Krankenhaus muss, der soll die bestmögliche Versorgung bekommen. Dazu gehören Ärzte, die ihre Expertise einbringen, gut ausgebildetes Pflegepersonal, aber eben auch, dass die Krankenhäuser die richtige Technik anschaffen, ihre Gebäude instand halten und modernisieren können.
Wir freuen uns, dass die Bundesstadt Bonn vom Förderprogramm des Landes profitieren kann. Unsere örtlichen Krankenhäuser bekommen insgesamt rund 18,5 Mio. Euro. Mit dem Geld wollen wir dazu beitragen, den jahrelangen Investitionsstau der rot-grünen Vorgängerregierung im Krankenhausbereich aufzulösen. Das bedeutet: Die Kliniken haben endlich die Möglichkeit, Sanierungen und Modernisierungen vorzunehmen. Das bedeutet eine spürbare Verbesserung der Versorgung aller Patientinnen und Patienten. Damit hält die NRW-Koalition auch in Corona-Zeiten ihren Kurs, den Investitionsstau in den Krankenhäusern aufzulösen sowie ein weiteres Versprechen aus dem Koalitionsvertrag. Wir sind für eine nachhaltige und flächendeckende medizinische Versorgung der Menschen hier in Nordrhein-Westfalen angetreten. Dieses Sonder-Förderprogramm ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg dorthin“.

 

Hintergrund:
Mit einem Sonderinvestitionsprogramm stellt die Landesregierung zusätzlich 1 Milliarde Euro für Krankenhäuser und Pflegeschulen zur Verfügung. Davon entfallen 750 Millionen Euro auf die Krankenhäuser. Nachstehende Krankenhäuser in Bonn erhalten Finanzmittel aus dem Sonderprogramm für Krankenhäuser:

Gemeinschaftskrankenhaus St. Elisabeth St. Petrus St. Johannes
Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard
GFO Kliniken
Johanniter Krankenhaus
Evang. Waldkrankenhaus
MediClin Robert-Janker-Klinik
LVR-Klinik
Neurologisches Rehabilitationszentrum Godeshöhe

 
 

 

Nach oben