Wohnraumförderung durch die Landesregierung NRW

Bonn erhält auch 2020 ca. 18,5 Millionen € Fördermittel

 

 

Die NRW-Landesregierung stellt im Rahmen des mittelfristigen Wohnraumförderungsprogramms (2018-2022) den Städten und Kommunen etwas mehr als 1,1 Milliarden € für das Jahr 2020 zur Verfügung.

 

Das Wohnraumförderungsprogramm dient der Schaffung und Erhaltung von preisgebundenem Wohnraum und steht im direkten Zusammenhang mit dem Bekenntnis der NRW-Koalition, mehr geeigneten und bezahlbaren Wohnraum im Land zu schaffen. Die insgesamt zur Verfügung stehenden Fördermittel gliedern sich in die Budgets für Mietwohnungen, Eigentum und Modernisierung. Von den rund 1,1 Milliarden € steht mit etwas mehr als 700 Millionen € der Großteil der Fördersumme für den Neubau von Mietwohnungen zur Verfügung.

Dazu erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Guido Déus und Christos Katzidis:

„Unsere Stadt Bonn erhält im Jahr 2020 knapp 18,5 Millionen € für die öffentliche Wohnraumförderung. Damit steht der Bundesstadt Bonn die gleiche Höhe an Fördermitteln zur Verfügung wie für das Jahr 2019. Diese Mittel können für den Mietwohnungsbau, Eigentum- und Modernisierungsförderung genutzt werden. Fast 15 Millionen € stehen der Stadt Bonn alleine für den Mietwohnungsbau zur Verfügung. Mit der Beibehaltung der Fördersumme für 2020 gibt es Planungssicherheit für alle Beteiligten. Das bedeutet auch weiterhin, dass in Nordrhein-Westfalen kein gutes Projekt am Geld scheitern wird“.

Nach oben