Landesweites, freiwilliges Azubi-Ticket startet am 1. August

„NRWUpgradeAzubi“ ermöglicht NRW-weite Mobilität


Pünktlich zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August geht das landesweite und freiwillige Azubi-Ticket „NRWUpgradeAzubi“ an den Start. Es ist eine Ergänzung zum jeweiligen verbundweiten Azubi-Ticket und gilt NRW-weit.

 

Dazu erklären die Bonner CDU-Landtagsabgeordneten Guido Déus MdL und Christos Katzidis MdL:

„Mit dem neuen landesweiten Azubi-Ticket „NRWUpgradeAzubi“ sind die Auszubildenden aus ganz NRW über Tarifgrenzen hinweg im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen mobil. Für einen monatlichen Aufpreis von 20 Euro können Auszubildende in ganz NRW kostengünstig und klimafreundlich mobil sein. Auch am Wochenende! Auszubildende, die ein AzubiTicket des VRS im Abo haben, zahlen für das landesweit gültige AzubiTicket monatlich 80,70 Euro. Das Ticket kann für die Nutzerinnen und Nutzer sogar noch günstiger werden, wenn sich die Ausbildungsbetriebe an den Kosten beteiligen. Für die Bonner Ausbildungsbetriebe stellt das neue Ticket eine prima Möglichkeit dar, ihre Attraktivität als Arbeitgeber vor Ort und in der gesamten Region zu stärken. Außerdem sind die Kosten für die Betriebe steuerlich absetzbar. An zu hohen Mobilitätskosten wird zukünftig kein Ausbildungsverhältnis mehr scheitern! Wir freuen uns, dass die NRW-Koalition damit ein weiteres Versprechen des Koalitionsvertrages einlöst und werben daher gerne bei Auszubildenden und Ausbildungsbetrieben bei uns in Bonn und in der gesamten Region dafür, das neue „NRWUpgradeAzubi-Ticket“ zu nutzen!“

 

Hintergrund:

Das Azubi-Ticket kann von Auszubildenden, Teilnehmern der Höheren Berufsbildung, Beamtenanwärtern bis zum mittleren Dienst sowie allen, die einen Bundesfreiwilligendienst, ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr absolvieren, erworben werden.

Mehr Informationen zum „NRWUpgradeAzubi“ gibt es unter: https://www.mobil.nrw/tickets/nrwupgradeazubi.html.

Nach oben